Familie & Kind Familienleben Highlights

Unser Weg zum Wunder

31. Juli 2019

Als ich mit Lumi im April 2012 im achten Monat schwanger war entschieden wir uns zur Vasektomie, eigentlich entschieden wir uns nicht wirklich dazu, sondern wir fühlten uns dazu gedrängt. Immer diese ganzen Sätze wie zum Beispiel:”Nun ist aber auch mal gut oder? ” Wir hielten dem nicht Stand und so fuhren wir mit einem ganz doofen Gefühl zu der Operation.

Als ich dann durch die Grippe am Herzen erkrankte und wir wirklich viel zusammen durchlaufen sind,änderte sich plötzlich so vieles. Ich wurde gesund und wir entschlossen uns zusammen als Familie, dass wir uns alle über ein weiteres Wunder freuen würden. Für mich fühlte es sich so an als wenn ich noch einmal Leben schenken möchte, da meines fast genommen wurde.

Das muss niemand verstehen,aber akzeptieren, denn es ist unser Leben. Lumi sagt immer, dass wir ja sowieso zu acht wären, da ihr Zwilling gestorben ist. Ich finde Kinder genau wegen solcher Sätze einfach nur zauberhaft. Sie sind so schlau und bringen es immer gut auf den Punkt.Im November 2017 wurde also eine Refertilisierung seinerseits durchgeführt,sie verlief leider nicht erfolgreich wie uns dann ein Jahr später in der Kinderwunschklinik gesagt wurde.

Die Ärzte rieten uns zu einer weiteren Operation, einer sogenannten TESE, daraufhin begann meine Hormontherapie mit allem Drum und Dran. Die Punktion meiner sieben Follikel verlief erfolgreich, die Befruchtung von Samen und Follikeln ( bei uns war es eine ICSI)leider weniger. Letztendlich wurde mir ein Zweizeller eingesetzt. Nach zehn Tagen wusste ich aber leider bereits, dass es nicht geklappt hatte. Wir sprachen mit den Ärzten,die Tese-Samen waren in keiner guten Qualität.Das sieht man aber immer erst beim Auftauen.

Wir entschieden uns für einen anderen Weg, mein Gefühl ist nämlich fast immer das richtige Gefühl. Die erste IUI verlief erfolglos, die zweite brachen wir kurz vor dem Eingriff ab, da mein Eisprung bereits stattgefunden hatte. Der dritte Versuch lief ohne Probleme und wir befinden uns nun in der Warteschleife. Wir wünschen uns das Baby alle so sehr, ich spüre das es eine Bereicherung für meine Familie sein würde. Alles sind ganz aufgeregt und ich hoffe so sehr, dass es nun endlich geklappt hat. Wir haben so viele harte Zeiten gehabt als Familie und nun wäre es an der Zeit, dass wir ein weiteres Wunder erwarten dürfen.

Alles Liebe,

Isi

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply